Die Workshops in Bildern

Workshop Bühnenbau
Workshop Frisuren
Workshop Bühnenkampf mit Degen
Workshop Maske
Workshop Maskenbau
Workshop Frisuren und Bärte
Workshop Clownerie
Workshop Schauspiel
Workshop "Digitales Bühnenbild" mit CAD-Programm erstellen
Workshop Glatzen anfertigen
Workshop Maske
Workshop modern dance (Musical)
Workshop Sprache auf der Bühne
Workshop Regie - Texterarbeitung
Workshop Kopfbedeckungen anfertigen
Workshop Schauspiel
Workshop Bühnenfotografie
Workshop "alte Hüte neu gestalten"
Workshop Nutzung von Medien

Corona

 

Zur Aufführungssituation 2020 an den Bühnen (Stand 25.05.2020):

Die CORONA-PANDEMIE macht auch vor den Freilichtbühnen des VDF nicht Halt.
Aus diesem Grund veröffentlichen wir hier die Vorgehensweisen der Bühnen vor dem Hintergrund eingeschränkter Probemöglichkeiten und somit in Frage stehender Durchführung der Spielsaison.
Aufgrund der angeordneten Maßnahmen, die der Verband zum Schutz der Allgemeinheit und zum Schutz der Aktiven an den Bühnen und deren Angehörigen als sinnvoll und notwendig erachtet, ergibt sich derzeit folgendes Bild:

- Proben an den Bühnen konnten nicht durchgeführt werden. Ein Großteil der Bühnen hat die Saison 2020 bereits abgesagt und auf 2021 verschoben.

 

Saison wird gespielt:

Das Gartentheater Oberhausen im Park der Niebuhrg wird seine Aufführungen ab 30.05. unter der Beschänkungen des Infektionsschutzes stattfinden lassen.


Saisonverschiebungen:

- Münsterländische Freilichtbühne Greven-Reckenfeld "Ritter Rost" ist abgesagt, "Ein Käfig voller Narren" und "Pension Schöller" sollen termingerecht gespielt werden.


Saisonabsagen:

Die restlichen Bühnen haben die Stücke der Saison 2020 bereits abgesagt und auf die Saison 2021 verschoben.

 -  Stand: 25.05.2020 (wird zur Information für die Bühnen laufend aktualisiert)

 Statusmitteilungen der Bühnen bitte an folgende Mailadresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, verspricht den Kultureinrichtungen und Künstlern finanzielle Unterstützung (11.03.2020)

Pressemitteilung des Verbandes Deutscher Freilichtbühnen zur Pandemie (19.03.2020)

Brandbrief des BDAT an die Kultusministerkonferenz (25.03.2020) 

Medieninformation des BDAT vom 01.04.2020

 

RKILogo BDAT


 Auswirkungen der Coronapandemie für das Amateurtheater
mit Hinweisen für Vereine und freischaffende (Honorar-)Künstler

 

    Vereint zusammen

 Neue Info- und Linksammlung, FAQs zu  aktuellen vereinsspezifischen Fragen bezgl. der Coronakrise
 (Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg)

 Soforthilfe für gemeinnützige Vereine/Freilichtbühnen in Baden-Württemberg, die in eine finanzielle Notlage gekommen sind.

 

 

     GEMA                            Die Gema informiert zur Coronapandemie und zu Verfahrensweisen

 

Vereinsrecht

Ein Vorstandsmitglied eines Vereins bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung seines Nachfolgers im Amt. Wahl per Onlineabstimmung bzw. Mail ist auch dann möglich, wenn dies nicht ausdrücklich in der Satzung festgelegt ist.
Siehe hierzu Änderung im Bundesgesetzblatt Teil I, Nr. 14 vom 27.03.2020 - § 5

 

 

Aktuell (18.04.2020):

Die Verordnungen der Bundesregierung und der einzelnen Landesregierungen zum Schutz vor Infektionen nach der neuen Rechtslage, gültig ab 20.04.2020 - Mai/Juni 2020, findet Ihr hier zum Nachlesen, sofern die Verordnung bereits von den Landesregierungen veröffentlicht ist.

Allen gemeinsam ist nach wie vor das Verbot von Vereinsveranstaltungen sowie Vereinstreffen, ebenso das Verbot von Theateraufführungen jeder Art.
Die Laufzeit der Verordnungen ist unterschiedlich. In der Regel gelten diese Verbote zunächst bis Mai, teilweise bis Juni 2020 mit der Option einer Verlängerung, je nach Lage.
Niedersachsen definiert in seiner Verordnung Großveranstaltungen mit Veranstaltungen ab 1000 Personen. Speziell solche Veranstaltungen sind grundsätzlich schon jetzt bis 31. August 2020 verboten.

Aktuell (18.04.2020 - Tagesschau 24)

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, die mit dem BKM unmittelbar der Bundeskanzlerin zugeordnet ist, hat sich in der Tagesschau  dahingehend geäußert, dass man nun dringend darüber nachdenken müsse, auch Lockerungen für Freiluftmuseen, Zoos und Freilichttheater zu schaffen... "Denn wir wissen jetzt alle, was uns fehlt..."

Aktuell (20.04.2020 - Landesregierung Hessen)

Das Land Hessen startet am 01.05. ein Förderprogramm zur Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit. Das Programm dient zur Abwendung von pandemiebedingten existenzbedrohlichen Engpässen im ideellen Bereich, das heißt es geht hier um die klassische Vereinsarbeit.

Aktuell (07.05.2020 - Bundesbeauftragte für Kultur und Medien - BKM)

Das BKM legt ab dem 06.05.2020 das Programm "Neustart - Sofortprogramm für coronabedingte Investitionen in Kultureinrichtungen" auf.
Das Programm richtet sich auch an gemeinnützige Kultureinrichtungen der Theaterlandschaft soweit sie überregionale Reichweite haben. Es stehen insgesamt 10 Mio Euro zur Verfügung.

Aktuell (15.05.2020 - Erste Freilichtbühne spielt mit Ausnahmegenehmigung)

Das Landestheater Dinkelsbühl (BY) hat für Aufführungen ab dem 17.05.2020 eine Ausnahmegenehmigung beim zuständigen Landratsamt erwirkt. Die Erteilung erfolgte unter Festlegung besonderer Auflagen.

Aktuell (19.05.2020 - Niedersachsen unterstützt gemeinnützige Vereine, wenn eine existenzbedrohende Notlage entstanden ist) 

Das Land Niedersachsen unterstützt gemeinnützige Freilichtbühnen und Kulturvereine, wenn sie durch die Coronakrise in Liquiditätsengpässe oder eine existenzbedrohende Notlage gekommen sind.

Aktuell (19.05.2020 - BDAT Leitfaden zum pandemischen Agieren der Amateurtheater) - BDAT Präsident Simon Isser

Umfangreiche Darstellung für die einzelnen Bundesländer mit "go" und "no go"