Struktur

 

Der gemeinnützige Verband Deutscher Freilichtbühnen e.V. (VDF)  besteht aus den beiden eigenständigen Verbänden VDF -Region Süd- e.V. (48 Mitgliedsbühnen) und VDF -Region Nord- e.V. (42 Mitgliedsbühnen). Er ist Mitglied im Dachverband der Deutschen Amateurtheater, dem Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT).

Die Bühnen der Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen sowie der nördliche Teil von Hessen zählen sich zum Verband Nord. Die Bühnen der Bundesländer Saarland, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern sowie die südlichen Bühnen Hessens sind Mitglieder im Verband Süd.

Organe des Verbandes sind das Präsidium und die Bundestagung.

Das Präsidium des VDF setzt sich aus den 1. und 2. Vorsitzenden sowie den Jugendleitern der beiden Regionalverbände, einem Geschäftsführer und einem Schriftführer zusammen.
Das Amt des Präsidenten und des Vizepräsidenten wird in einem Turnus von 3 Jahren abwechselnd durch die 1. Vorsitzenden der beiden Verbände Nord und Süd wahrgenommen.

Die Bundestagung bilden zusätzlich zum Präsidium jeweils drei gewählte Delegierte aus Bühnen der beiden Regionalverbände, sowie die Ehrenvorsitzenden.

Über den VDF bei Wikipedia.